Skip to main content
behornter Rinderschädel

Wozu haben Kühe Hörner?

Heute möchte ich mich mit der Frage beschäftigen, weshalb die Kühe Hörner haben. Macht das noch Sinn? In der industriellen Landwirtschaft werden ja viele Tiere enthornt.

Für die wildlebenden Kühe waren die Hörner sehr sinnvoll. Es waren ihre Waffen. Mit diesen verteidigten sie sich gegen ihre Feinde. Aber heute?

Heute nutzen die Kühe ihre Hörner um die Rangordnung festzulegen. Dies ist genetisch so vorgesehen. Sie machen dies auch, wenn Ihnen die Hörner weggezüchtet oder ausgebrannt werden.

Ist das Enthornen der Kühe zum Schutz ihrer Gesundheit gerechtfertigt?

Die Landwirte argumentieren, dass sich Kühe ohne Hörner gegenseitig nicht verletzen können. Ansonsten benötigen sie mehr Platz. Aber rechtfertigen diese wirtschaftlichen Interessen diesen extrem schmerzhaften Eingriff? Studien zeigen, dass mehr als 1/3 der Kühe noch monatelang nach ihrer Enthornung darunter leiden. Werden Kühe artgerecht gehalten, kommt es bei den Rangordnungskämpfen nur sehr selten zu Verletzungen.

Eine Studie der Universität Kassel zeigt vielmehr, dass die Verletzungen in Herden mit Hörnern sogar seltener vorkommen. Bei Tieren ohne Hörner kommt es häufiger zu Verletzungen durch Kopfstöße als bei Herden mit Hörnern.

Hörner dienen der Kommunikation

Dies liegt darin begründet, dass die Hörner auch zur Kommunikation der Kühe untereinander dient. So reichen z. B. kleinste Bewegungen des behornten Kopfes aus, um Distanz zu schaffen. Bei enthornten Kühen funktioniert das nicht. Deshalb kommt es häufig zu Kopfstößen. Diese führen dann oft zu Verletzungen.

Hörner dienen zur Temperaturregulation der Kuh

Die Kuh fühlt sich bei Temperaturen von knapp über dem Gefrierpunkt bis ca. 25° Celsius am wohlsten. Doch was hat das mit den Hörnern zu tun? Die Hörner dienen dem Wärmeaustausch mit der Umgebung. Dabei gibt die Kuh über die Hörner Wärme ab, um das Gehirn vor Überhitzung zu schützen. Allgemein kann man daher sagen: Je heißer das Klima in der eine Kuh lebt, desto größer sind ihre Hörner.

Hörner und Verdauung

Haben die Hörner auch etwas mit der Verdauung zu tun? Eine Theorie besagt, dass die Kuh als Wiederkäuer die dabei entstehenden Methangase bis in die hohlen Hörner einatmet. Diese werden dadurch besser durchblutet und soll zu einer besseren Verdauung im Vergleich mit den hornlosen Artgenossen führen. Dies ist bisher jedoch noch nicht wissenschaftlich bewiesen.

Ich denke, ihr seid mit mir einer Meinung, dass es viele Gründe gibt, die Kühe nicht zu enthornen. Der einzige Grund es zu tun, ist die Platzersparnis in Großbetrieben. Doch ob das noch etwas mit artgerechter Tierhaltung zu tun hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.