Skip to main content

Kühe mit VR-Brillen

Ihr interessiert euch für Kühe? Dann wisst ihr sicher, dass die Technisierung vor dem Kuhstall nicht halt macht. Der neueste Trend aus Russland sind nun VR-Brillen für Kühe. Diese sind speziell der Kopfform von Kühen angepasst.

Was ist eine VR-Brille?

Das VR in VR-Brille steht dabei für Virtual-Reality. Der Kuh wird also eine künstliche Realität suggeriert. Die Brille vermittelt so der Kuh zum Beispiel den Eindruck, dass wundervolles Wetter herrscht und sie auf einer saftigen Wiese steht, auch im Winter.

Weshalb sollen VR-Brillen eingesetzt werden?

Wie ihr euch sicher denken könnt, geht es auch hier um die Erhöhung der Milchleistung der Kühe. Diese scheinbar idyllischen Verhältnisse gaukeln der Kuh vor, dass ihre Lebensumstände perfekt sind. Sie entspannt sich. Dies haben erste Tests bereits bestätigt.
Außerdem wurde festgestellt, dass die Kühe ruhiger und friedlicher werden. Auch ein positiver Nebeneffekt. Insbesondere, wenn es sich um sehr große Herden handelt.
In anderen Betrieben versucht man, diese Effekte mittels klassischer Musik zu erreichen. Welche dieser Methoden effektiver ist, soll eine großangelegte Studie des russischen Landwirtschaftsministeriums ergeben.

Wieso wird so viel Geld in diese Forschung investiert?

Wie euch vielleicht bekannt ist, hat die Europäische Union Russland mit wirtschaftlichen Sanktionen belegt. Diese betreffen auch Milch und Milchprodukte. Ziel ist also vermehrt Milch und Milchprodukte im eigenen Land zu produzieren. Dies mildert die Folgen der Sanktionen in diesem Bereich.

Ich persönlich habe ja Zweifel, dass sich VR-Brillen für Kühe in den kommenden Jahren in unseren Breiten durchsetzen werden. Die Kosten hierfür sind ja noch relativ hoch und der Milchpreis sehr niedrig. Aber wer weiß, vielleicht ändert sich das ja in Zukunft. Sicher werden einige Landwirte darüber nachdenken. Es muss nur profitabel sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.